Bereichsicon
Literatur
Kursdetails

Die Magie der Sprache oder „Der Club der toten Dichter“ Kreativer Zugang zum poetischen Schreiben und Lesen

In diesem Kurs kannst Du schreibend und lesend lernen, über Deine Grenzen zu gehen, „verrückt“ zu sein in dem Sinne, dass Du Dein Sprechen und Schreiben ver-rückst, wie die alten Schamanen und die Dichter aller Zeiten das taten oder heute noch tun. 

In dem Film von 1980 „Der Club der toten Dichter“ sagt der Lehrer zu seinen Schülern, denen er das Gedichteschreiben beibringt: „Nicht denken - nur antworten!“. Dieser Widerspruch ist die Grundlage von der Magie der poetischen Sprache, die ihre Herkunft aus uralten nichtschriftlichen Überlieferungen hat.

Wir können uns Auszüge aus diesem Film anschauen und daran lernen, spontan, assoziativ und spielerisch mit dichterischen Texten umzugehen, um eigene poetische Ausdrucksformen mit unseren eigenen Themen zu finden. 

Dafür nehmen wir auch die Texte von bekannten Dichtern zu Hilfe (z.B. Rilke, Bertolt Brecht, Hilde Domin, Rose Ausländer u.a.) und wenden ganzheitliche Methoden des Lernens an wie Bewegung, Meditation und Stimme, die uns helfen können, Kraft zu schöpfen aus dem WORT.

Wollen Sie sich diesen Kurs für Ihren nächsten Besuch merken? Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich und legen Sie ihn in Ihre Merkliste.



Termine

Datum
Uhrzeit
Ort
Datum

25.05.2024

Uhrzeit

10:00 - 17:00 Uhr

Ort

Wulwesstraße 10, Literatur - Werkstätten, L.2

Datum

26.05.2024

Uhrzeit

10:00 - 17:00 Uhr

Ort

Wulwesstraße 10, Literatur - Werkstätten, L.2



Dozent(en)

leider kein Bild von Ulrike Marie Hille

Ulrike Marie Hille

Dozent*in


Teilnehmer*innen dieser Veranstaltung interessierten sich auch für:


Status: Freie Plätze

Kursnr.: 241M73-601

Kursart: Wochenendseminar - Kleingruppe

Beginn: Sa., 25.05.2024, 10:00 Uhr

Termine: 2

Kursort: Literatur - Werkstätten, L.2

Gebühr: 72,00 € , Ermäßigte Gebühr: 72,00 €


Für Ermäßigungen bitte telefonisch reservieren unter 0421 361-12345. Senden Sie im Anschluss Ihren Ermäßigungsnachweis als Scan oder Foto an erna@vhs-bremen.de oder postalisch.

Eine persönliche Vorlage des Nachweises ist an den Kassen, zu den aktuellen Öffnungszeiten im Bamberger-Haus oder in Ihrer Regionalstelle, ebenfalls möglich.