Zusammenleben. Zusammenhalten.

Das bundesweite Motto zum Jubiläum

Ein vitaler öffentlicher Diskurs, an dem sich die Bevölkerung beteiligt, ist für den sozialen Zusammenhalt unserer Gesellschaft essentiell. Die Volkshochschule ist der Ort, an dem sich Menschen unterschiedlicher Herkunft und Milieus begegnen, gemeinsam diskutieren und voneinander wie miteinander lernen.

Volkshochschulen im gesamten Bundesgebiet wollen einen besonderen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt leisten und stellen ihr Herbstsemester 2019 unter das Motto „zusammenleben. zusammenhalten.“ Das gemeinsame Handeln erinnert an das 100-jährige Bestehen der Volkshochschulen in Deutschland, die sich seit ihrer Gründung als demokratische Orte des sozialen und politischen Lernens verstehen.

Diese Schwerpunktsetzung rückt den Auftrag der Volkshochschule aus der Zeit der Weimarer Republik, das demokratische Gemeinwesen zu fördern und zum gesellschaftlichen Zusammenhalt beizutragen, mitten ins 21. Jahrhundert.

Wir möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen – zu Fragen des Zusammenlebens in unserer Stadt, in Europa und der Welt. Denn wir sind Teil einer Weltgesellschaft und Zusammenhalt, Solidarität und Verantwortung enden nicht an Landes- oder Staatsgrenzen. Entdecken Sie unsere Veranstaltungen, die sich mit diesen und vielen anderen wichtigen Themen des Zusammenlebens und Zusammenhaltens auseinandersetzen.

/ Kursdetails

Gesellschaft im Wandel

Letzte Rettung fürs Klima? Hinter den Kulissen des Weltklimagipfels (online-Veranstaltung)

Dieses Angebot findet statt im Rahmen der bundesweiten Veranstaltungsreihe "Smart Democracy", bei der Fragen gesellschaftspolitischer Dimension mit Fachleuten diskutiert und online gestreamt werden. Nach den Impulsvorträgen der Referent*innen erfolgt eine moderierte Diskussion unter Einbeziehung von Publikumsfragen. Die Veranstaltungen werden via Livestream übertragen. Über eine Online-Plattform können Fragen zum Thema gestellt und damit die Diskussion mit den Expert*innen beeinflusst werden.
Die Reihe wird organisiert vom Bundesarbeitskreis "Politik-Gesellschaft-Umwelt" und dem Deutschen VHS-Verband.

Vom 2. - 13. Dezember findet die Weltklimakonferenz in Madrid statt. Ziel der Konferenz ist es, den Klimaschutz weltweit weiter voranzutreiben und ärmeren Ländern Unterstützung bei der Anpassung an die Erderwärmung und im Kampf gegen den Klimawandel zu bieten. Ende 2015 hat sich in Paris die Weltgemeinschaft geeinigt, die Erderwärmung zu begrenzen. Es zeigt sich, dass das Ziel von Paris, die Erwärmung möglichst auf + 1,5°C, zumindest aber auf unter + 2°C zu begrenzen, verfehlt wird, da die Länder nicht ausreichend Klimaschutzmaßnahmen umsetzen. Besteht noch Hoffnung und wie soll es weiter gehen? Im Rahmen der Veranstaltung berichten die Referent*innen über die Ziele und aktuellen Ergebnisse der Klimakonferenz und informieren über die nächsten Schritte.
Moderation: N.N
In Kooperation mit dem WWF.

Diese Veranstaltung findet in ... statt und wird per Live-Stream übertragen. Nach ihrer Anmeldung bei der Bremer VHS erhalten Sie Informationen und Zugangsdaten für die Übertragung auf ein eigenes Gerät/ den eigenen PC.

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 192M10-003

Kursart: Einzelveranstaltung

Beginn: Mi., 11.12.2019, 19:00 Uhr

Termine: 1

Kursort: Online-Kurs

Gebühr: 0,00 €

Wollen Sie sich diesen Kurs für Ihren nächsten Besuch merken? Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich und legen Sie ihn in Ihre Merkliste.



Teilnehmer*innen dieser Veranstaltung interessierten sich auch für:

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.
Datum
Uhrzeit
Ort
Datum

11.12.2019

Uhrzeit

19:00 - 20:30 Uhr

Ort

Online-Kurs



Zu diesem Kurs sind keine Informationen über Dozenten verfügbar.