Bildungszeiten

Bildungszeiten der Bremer Volkshochschule sind Seminare, an denen jede*r Interessierte teilnehmen kann. Bildungszeit ist für alle da!

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Lande Bremen haben einen gesetzlichen Anspruch auf Bildungszeit von insgesamt 10 Tagen in zwei Jahren. Während der Bildungszeit wird das normale Arbeitsentgelt weitergezahlt. Bildungszeiten dienen der politischen, beruflichen und allgemeinen Weiterbildung. Die Bremer Volkshochschule bietet über das ganze Jahr zahlreiche Bildungszeiten zu verschiedenen Themen an. Die Veranstaltungen sind in der Regel von Montag bis Freitag als fünftägige Wochenveranstaltungen organisiert. Kürzere Bildungszeiten finden Sie über die Auswahl 1-4tägigen weiter unten. Sofern kein Ort angegeben wird, ist der Veranstaltungsort Bremen. Die Auswahl Außerhalb zeigt Ihnen Bildungszeiten, die nicht in Bremen stattfinden, an. Für diese Veranstaltungen können Reise- und Übernachtungskosten anfallen.

Manche Bildungszeiten werden als Bildungsurlaub in Niedersachsen anerkannt. Bitte nutzen Sie dafür die Auswahlmöglichkeit weiter unten.

Für eine zeitliche Eingrenzung nutzen Sie bitte den Zeitraumfilter.

 

Wichtige Informationen zur Bildungszeit

Seit Juli 2010 gibt es für Bildungszeiten  nach dem Bremischen Bildungszeitgesetz  (BremBZG) wichtige Änderungen:

  • Die Mindestdauer beträgt nur noch einen Tag (mit acht Unterrichtsstunden)
  • Anträge an den Arbeitgeber sind in der Regel 4 Wochen vor Beginn zu stellen
  • Ein nicht genutzter Bildungszeitanspruch  (10 Tage in zwei Jahren) kann nicht mehr  in den nächsten Bezugszeitraum übertragen werden – der Anspruch verfällt dann.

Weitere Informationen zur Bildungszeit in  Bremen finden Sie unter:  www.bildungszeit.bremen.de

 

/ Kursdetails

Gesellschaft im Wandel

Denkmale, Mahnmale, Erinnerungsorte - oder: Wem würden Sie ein Denkmal setzen?

Es gibt "große" Nationalhelden und "kleine" Helden des Alltags. Ihnen wurden Denk- oder Mahnmale gesetzt oder Straßen nach ihnen benannt. Denkmale sind stumme Zeichen der Erinnerung und Mahnung. Und irgendwann werden sie vielleicht auch Steine des Anstoßes für politische Auseinandersetzungen. Im Seminar werden Denkmals- und Heldenbegriff hinsichtlich ihrer unterschiedlichen politisch-kulturellen Bedeutungen in Vergangenheit und Gegenwart betrachtet. Dabei werden jene Werte und Normen reflektiert, die an Vorbilder in der Geschichte angelegt wurden. Das Hinterfragen historischer Heldenfiguren und die Suche nach Menschen, deren vorbildliches Handeln weniger bekannt ist, kann uns zeigen, was im Leben des Einzelnen und der Gemeinschaft wirklich zählt: Zivilcourage, Mut, uneigennütziges Handeln. Schließlich wollen wir am Beispiel lokaler Denkmäler prüfen, ob wir diese noch "brauchen" und welche Bedeutung sie heute (für uns) haben.

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 202M10-025

Kursart: Bildungszeit

Beginn: Mo., 19.10.2020, 09:00 Uhr

Termine: 5

Kursort: VHS im Bamberger, Raum 309

Gebühr: 86,00 € zzgl. Exkursionskosten (57,00 €)
Wenn Sie eine Ermäßigung nutzen möchten, melden Sie sich bitte persönlich mit Ihrem Nachweis an der Kasse im Bamberger-Haus oder in Ihrer Regionalstelle an.

Wollen Sie sich diesen Kurs für Ihren nächsten Besuch merken? Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich und legen Sie ihn in Ihre Merkliste.



VHS im Bamberger, Raum 309
Faulenstraße 69
28195 Bremen
Datum
Uhrzeit
Ort
Datum

19.10.2020

Uhrzeit

09:00 - 14:00 Uhr

Ort

Faulenstraße 69, VHS im Bamberger, Raum 309

Datum

20.10.2020

Uhrzeit

09:00 - 14:00 Uhr

Ort

Faulenstraße 69, VHS im Bamberger, Raum 309

Datum

21.10.2020

Uhrzeit

09:00 - 14:00 Uhr

Ort

Faulenstraße 69, VHS im Bamberger, Raum 309

Datum

22.10.2020

Uhrzeit

09:00 - 14:00 Uhr

Ort

Faulenstraße 69, VHS im Bamberger, Raum 309

Datum

23.10.2020

Uhrzeit

09:00 - 14:00 Uhr

Ort

Faulenstraße 69, VHS im Bamberger, Raum 309