Bereichsicon
Natur, Umwelt & Nachhaltigkeit
VeranstaltungenGesellschaftNatur, Umwelt & Nachhaltigkeit
Kursdetails

Ilse Aichinger in Wien Eine neue Stimme in der deutschsprachigen Literatur nach 1945

"Er scheint mir nur aus dem Platz zu bestehen, den das Gebäude der Wiener Gestapo und sein Umfeld einnahmen. Er ist jetzt grün bewachsen. Ein kleiner Stein, eine Art Grabstein, mahnt an die Opfer." (Ilse Aichinger)
1929 in Wien geboren, war ihre Jugend dort geprägt durch die Nazi - Diktatur und den Krieg. Sie musste miterleben, wie ihre jüdischen Verwandten deportiert wurden und durch das Verstecken ihrer jüdischen Mutter in ihrer Wohnung brachte sie sich auch in Lebensgefahr. Ihr nach dem Krieg begonnenes Studium gab sie auf, um nur noch zu schreiben. Lange galt sie als die Stimme der österreichischen Nachkriegsliteratur.1952 erhielt sie den Preis der Gruppe 47, 1955 den Bremer Literaturpreis. Nach ihre Heirat mit dem Schriftsteller G. Eich lebte sie lange in Deutschland, bis sie1988 wieder nach Wien zurückkehrte. Mit ihrem Roman "Eine größere Hoffnung", ihren Erzählungen, ihren Gedichten, den Hörspielen und den zahlreichen journalistischen Arbeiten zu den unterschiedlichsten Themen war sie bis ins hohe Alter eine wichtige (weibliche?) Stimme im Chor derjenigen, die nach neuen Wegen in der Dichtung suchte. Im Seminar stehen neben der Lektüre von ausgewählten Texten und dem Gespräch darüber, sowie kurzen Referaten zu ihrem Leben, auch noch Hörspiel und Film auf dem Programm. Ergänzend dazu werden wir einige Orte besuchen, die eng mit ihrem Leben und Werk verbunden sind.
Abmeldeschluss: 9.6.2023, Anmeldeschluss: 1.8.2023. Literatur an Ort und Stelle in Kooperation mit dem Evangelischen Bildungswerk Bremen

Diese Veranstaltung ist Teil von Literatur an Ort und Stelle.
Leseerfahrungen werden in der Gruppe ausgetauscht, an einem für die entsprechenden Texte und Autoren passenden Ort. Ergänzende Materialien zur Zeitgeschichte, Biografie der Autor*in, Bezüge zu anderen Schriftsteller*innen etc. erhalten Sie als Reader. Ausflüge zu für Texte und Autor*innen bedeutenden Orten und Gespräche mit Fachleuten (meistens sind das Vertretungen der literarischen Gesellschaften) bereichern die Woche.
Info: Dieses Angebot ist leider schon ausgebucht. Bitte tragen Sie sich trotzdem ein. So können wir Sie informieren, wenn ein Platz frei wird oder wir einen Zusatzkurs einrichten.

Wollen Sie sich diesen Kurs für Ihren nächsten Besuch merken? Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich und legen Sie ihn in Ihre Merkliste.



Datum
Uhrzeit
Ort
Datum

03.09.2023

Uhrzeit

17:00 - 21:00 Uhr

Ort

Kardinal-König-Platz 3, Kardinal König Haus

Datum

04.09.2023

Uhrzeit

10:00 - 17:00 Uhr

Ort

Kardinal-König-Platz 3, Kardinal König Haus

Datum

05.09.2023

Uhrzeit

10:00 - 17:00 Uhr

Ort

Kardinal-König-Platz 3, Kardinal König Haus

Datum

06.09.2023

Uhrzeit

10:00 - 17:00 Uhr

Ort

Kardinal-König-Platz 3, Kardinal König Haus

Datum

07.09.2023

Uhrzeit

10:00 - 17:00 Uhr

Ort

Kardinal-König-Platz 3, Kardinal König Haus


Seite 1 von 2

leider kein Bild von Christof Eckardt

Christof Eckardt

Dozent*in


Teilnehmer*innen dieser Veranstaltung interessierten sich auch für:


Status: Warteliste

Kursnr.: 232M73-024

Kursart: Bildungszeit

Beginn: So., 03.09.2023, 17:00 Uhr

03. Sep. - 08. Sep. 2023 (5x, 40 UStd)
Seminarbeginn: So, 18 Uhr
Seminarende: Fr, 14 Uhr

Termine: 6

Kursort: Kardinal König Haus

Gebühr: 793,00 € , Ermäßigte Gebühr: 793,00 €
Einzelzimmerszuschlag: 70,00 €
Übernachtung mit Halbpension. Es können Kosten für Exkursionen hinzukommen.
Eigene Anreise! Die Fahrtkosten sind nicht in der Gebühr enthalten. Wir empfehlen den Abschluss einer privaten Reiserücktrittsversicherung!
Bitte beachten Sie die geänderten Rücktrittsbedingungen: Bei Abmeldung nach dem Abmeldeschluss wird die volle Gebühr fällig!


Für Ermäßigungen bitte telefonisch reservieren unter 0421 361-12345. Senden Sie im Anschluss Ihren Ermäßigungsnachweis als Scan oder Foto an erna@vhs-bremen.de oder postalisch.

Eine persönliche Vorlage des Nachweises ist an den Kassen, zu den aktuellen Öffnungszeiten im Bamberger-Haus oder in Ihrer Regionalstelle, ebenfalls möglich.