Bereichsicon
Gesellschaft
Kursdetails

Bremen und die Weser Museumsgespräch zur maritimen Stadtgeschichte im Focke-Museum

Bremen und die Weser haben eine wechselvolle gemeinsame Geschichte. Der Fluss beförderte die wirtschaftliche, industrielle und touristische Entwicklung der alten Hansestadt. Gleichzeitig gefährdete die zunehmende Versandung Bremens Status als Seehafenstadt. 1738 wurde erstmals versucht das Flussbett zu vertiefen. Erst die „große Weserkorrektion“ ab 1883 machte aus der Unterweser wieder eine durchgängige Seeschifffahrtsstraße. Wurden Hafenausbau und Flussveränderungen früher überwiegend positiv gesehen, wird heute kontrovers darüber diskutiert.
Nach einer Kurzführung durch die Dauerausstellung wollen wir gemeinsam bei Kaffee und Kuchen über heutige Entwicklungen in der Hafenwirtschaft diskutieren.
In Kooperation mit dem Focke-Museum.

Info: Diese Weiterbildung entfällt leider. Unter 0421 361-12345 beraten wir Sie gerne zu Angeboten, die stattdessen für Sie in Frage kommen.

Wollen Sie sich diesen Kurs für Ihren nächsten Besuch merken? Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich und legen Sie ihn in Ihre Merkliste.



Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

leider kein Bild von Anke Osterloh

Anke Osterloh

Dozent*in


Teilnehmer*innen dieser Veranstaltung interessierten sich auch für:

Entfällt

Status: Kurs entfällt

Kursnr.: 201M10-445

Kursart: Einzelveranstaltung

Beginn: Do., 07.05.2020, 15:00 Uhr

Termine: 0

Kursort: Focke Museum, Foyer

Gebühr: 4,00 € zzgl. Eintritt und ggf. zzgl. Kosten für Kaffee/Kuchen


Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.