Bereichsicon
Handwerk
Kursdetails

Von der Zeichnung zur Skulptur Leben und Werk von Marg Moll, Bildhauerin des 19. und 20. Jahrhunderts Gegen das Vergessen, denn sie schufen Unglaubliches.

Der Zugang zum Kunststudium war den meisten Frauen zur damaligen Zeit verwehrt. In der zeitgenössischen Kunstkritik herrschte die Überzeugung, dass die Bildhauerei zusammen mit der Architektur- zu den unweiblichsten aller Künste gehöre. Nur mit außergewöhnlicher Willensstärke, mit schöpferischen Fähigkeiten und einem unbeirrbaren Wunsch zur Bildhauerei bahnten sich einige Frauen ihren Weg. Am Beispiel von Marg Moll (1884-1977) verfolgen wir den Weg zu einer ganz eigenen, kubistisch anmutenden Formensprache. Um selbst eine Skulptur zu entwickeln wird unter Anleitung bildhauerisch gezeichnet, ein Tonentwurf erstellt, der dann in einer kleinen Steinfigur umgesetzt wird. Material steht zur Verfügung und wird vor Ort abgerechnet.
Bitte Arbeitskleidung, festes Schuhwerk und einen Imbiss mitbringen.

Info: Zu diesem Kurs ist derzeit keine Online-Anmeldung möglich

Wollen Sie sich diesen Kurs für Ihren nächsten Besuch merken? Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich und legen Sie ihn in Ihre Merkliste.



Datum
Uhrzeit
Ort
Datum

23.11.2020

Uhrzeit

11:00 - 16:00 Uhr

Ort

Neu-Bergedorfer Damm 34, Atelier B

Datum

24.11.2020

Uhrzeit

11:00 - 16:00 Uhr

Ort

Neu-Bergedorfer Damm 34, Atelier B

Datum

25.11.2020

Uhrzeit

11:00 - 16:00 Uhr

Ort

Neu-Bergedorfer Damm 34, Atelier B

Datum

26.11.2020

Uhrzeit

11:00 - 16:00 Uhr

Ort

Neu-Bergedorfer Damm 34, Atelier B

Datum

27.11.2020

Uhrzeit

11:00 - 16:00 Uhr

Ort

Neu-Bergedorfer Damm 34, Atelier B



leider kein Bild von Annette Bußfeld

Annette Bußfeld

Dozent*in


Teilnehmer*innen dieser Veranstaltung interessierten sich auch für:

Info beachten

Status: Info beachten

Kursnr.: 202M76-870

Kursart: Bildungszeit

Beginn: Mo., 23.11.2020, 11:00 Uhr

Termine: 5

Kursort: Atelier B

Gebühr: 128,00 € (85,00 €)
Wenn Sie eine Ermäßigung nutzen möchten, melden Sie sich bitte persönlich mit Ihrem Nachweis an der Kasse im Bamberger-Haus oder in Ihrer Regionalstelle an.