Bereichsicon
Zusammenleben. Zusammenhalten

Zusammenleben. Zusammenhalten.

Das bundesweite Motto zum Jubiläum

Ein vitaler öffentlicher Diskurs, an dem sich die Bevölkerung beteiligt, ist für den sozialen Zusammenhalt unserer Gesellschaft essentiell. Die Volkshochschule ist der Ort, an dem sich Menschen unterschiedlicher Herkunft und Milieus begegnen, gemeinsam diskutieren und voneinander wie miteinander lernen.

Volkshochschulen im gesamten Bundesgebiet wollen einen besonderen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt leisten und stellen ihr Herbstsemester 2019 unter das Motto „zusammenleben. zusammenhalten.“ Das gemeinsame Handeln erinnert an das 100-jährige Bestehen der Volkshochschulen in Deutschland, die sich seit ihrer Gründung als demokratische Orte des sozialen und politischen Lernens verstehen.

Diese Schwerpunktsetzung rückt den Auftrag der Volkshochschule aus der Zeit der Weimarer Republik, das demokratische Gemeinwesen zu fördern und zum gesellschaftlichen Zusammenhalt beizutragen, mitten ins 21. Jahrhundert.

Wir möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen – zu Fragen des Zusammenlebens in unserer Stadt, in Europa und der Welt. Denn wir sind Teil einer Weltgesellschaft und Zusammenhalt, Solidarität und Verantwortung enden nicht an Landes- oder Staatsgrenzen. Entdecken Sie unsere Veranstaltungen, die sich mit diesen und vielen anderen wichtigen Themen des Zusammenlebens und Zusammenhaltens auseinandersetzen.

Kursdetails

Autofreie (Innen)Stadt Bremen - Ein Barcamp für Austausch & Vernetzung

Die Bremer Innenstadt soll bis 2030 autofrei werden, so die Vereinbarung der Bremer Landesregierung. Dieser Beschluss hat bundesweit für Aufsehen und Diskussionen gesorgt, er folgt damit aber auch einem Trend: In immer mehr Städten Europas gibt es entsprechende Diskussionen, Beschlüsse oder Maßnahmen, um so Platz zu schaffen für die umweltfreundliche Mobilität zu Fuß, mit dem Rad oder dem Nahverkehr. Mit Erfolg, denn dort, wo autofreie Innenstädte und Zonen umgesetzt werden, trägt „autofrei“ entgegen mancher Befürchtungen zur Belebung der Innenstädte und des Einzelhandels bei.
Mit dem Barcamp Autofreie (Innen)Stadt Bremen laden wir ein, die autofreie (Innen)stadt als Chance und positive Herausforderung zu begreifen. Damit die autofreie (Innen)Stadt in Bremen ein Erfolg wird braucht es Menschen aus Vereinen, Initiativen, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Verwaltung, die diesem Projekt mit Ideen, Konzepten und Unternehmungen zu Leben verhelfen. Wer dazu Vorschläge hat oder an der Ausgestaltung der Ideen Anderer mitwirken möchte ist herzlich willkommen.
Ein Barcamp ist ein offenes "Unkonferenz"-Format, in dem die Teilnehmer*innen selbst ihre Themen einbringen. Es wird in lockerer, aber ernsthafter Atmosphäre gearbeitet und es gilt ein Barcamp-"Du". Anhand der eingebrachten Vorschläge (ob vorbereitet oder nicht) wird zu Beginn der Veranstaltung das Programm zusammengestellt und abgestimmt. Damit alle Interessen abgedeckt sind, finden in der Regel mehrere Sessions parallel statt. Die Ergebnisse werden abschließend in einem Plenum vorgestellt.
In Kooperation mit der Initiative Einfach Einsteigen e.V.

Anmeldung erforderlich unter https://einsteigen.jetzt/barcamp/

Info: Anmeldung erforderlich unter https://einsteigen.jetzt/barcamp/

Wollen Sie sich diesen Kurs für Ihren nächsten Besuch merken? Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich und legen Sie ihn in Ihre Merkliste.



Datum
Uhrzeit
Ort
Datum

26.06.2021

Uhrzeit

09:00 - 17:00 Uhr

Ort

Humboldtstraße 175/177, Friedenskirche, Gemeindehaus, Saal



leider kein Bild von  noch nicht bekannt

noch nicht bekannt

Dozent*in


Info beachten

Status: Info beachten

Kursnr.: 211M10-011

Kursart: Einzelveranstaltung

Beginn: Sa., 26.06.2021, 09:00 Uhr

Termine: 1

Kursort: Friedenskirche, Gemeindehaus, Saal

Gebühr: 0,00 € Die Teilnahme ist kostenlos. Über einen freiwilligen Beitrag nach Selbsteinschätzung würden wir uns sehr freuen.


Kursort(e):
Friedenskirche, Gemeindehaus, Saal
Humboldtstraße 175/177
28203 Bremen