/ Kursdetails

Bremer Geschichte(n)

Vom Nordwollehaus zum Haus des Reichs

Spiegelwände, Tulpenlampen, edle Hölzer, Marmorhallen im Art-Déco-Stil - entdecken Sie mit uns das denkmalgeschützte Haus des Reichs! Vor 80 Jahren war die neue Zentrale der "Nordwestdeutschen Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei" an der Contrescarpe Schauplatz einer der größten Finanzskandale der Weimarer Republik. Kurz nach seinem Einzug 1931 musste der "Nordwolle"-Konzern Konkurs anmelden. 1934 wurde das Gebäude Sitz des Landesfinanzamtes Weser-Ems. Nach dem Krieg diente es der amerikanischen Militärregierung als Kommandozentrale. Heute ist es Dienstsitz der Senatorin für Finanzen. Mit einer kleinen Kaffeepause.
Bitte bringen Sie ihren Ausweis mit!

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 12-023-M12

Kursart: Exkursion

Beginn: Do., 27.06.2019, 15:00 Uhr

Termine: 1

Kursort: Vor dem Haupteingang des Haus des Reichs (Finanzamt)

Gebühr: 7,00 € (5,00 €)
Wenn Sie eine Ermäßigung nutzen möchten, melden Sie sich bitte persönlich mit Ihrem Nachweis an der Kasse im Bamberger-Haus oder in Ihrer Regionalstelle an.

Wollen Sie sich diesen Kurs für Ihren nächsten Besuch merken? Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich und legen Sie ihn in Ihre Merkliste.



Teilnehmer*innen dieser Veranstaltung interessierten sich auch für:

Vor dem Haupteingang des Haus des Reichs (Finanzamt)
Rudolf-Hilferdinger-Platz 1
28195 Bremen
Datum
Uhrzeit
Ort
Datum

27.06.2019

Uhrzeit

15:00 - 18:00 Uhr

Ort

Rudolf-Hilferdinger-Platz 1, Vor dem Haupteingang des Haus des Reichs (Finanzamt)