/ Kursdetails

Literatur

Günter Grass in Berlin

Literatur an Ort und Stelle in Kooperation mit dem Evangelischen Bildungswerk Bremen
Wir laden ein zum literarischen Ortswechsel. Es ist immer spannend, Leseerfahrungen in der Gruppe auszutauschen, aber dies noch an einem für die entsprechenden Texte und Autoren passenden Ort zu tun, ist der besondere Reiz dieser Literaturreisen. Was im Seminar an literarischen Texten besprochen wird, lesen die Teilnehmenden vor der Reise.
Dazu kommt ein "Reader", der meist vor der Reise verschickt wird und ergänzendes Material zu Zeitgeschichte, Biographie der Autor*in etc. enthält.
Im Seminar wird in Gesprächsrunden über die gelesenen Texte gesprochen. Kurze Referate der Dozent*in zu Zeitgeschichte, Biographie, dem Entstehungszusammenhang der gelesenen Werke, Bezüge zu anderen Schriftsteller*innen der Zeit etc. ergänzen die Gespräche.
Ausflüge zu für Texte und Autor*innen bedeutenden Orten und Gespräche mit Fachleuten (meistens sind das Vertretungen der literarischen Gesellschaften) dürfen natürlich nicht fehlen.

Allgemeiner Hinweis zu den Literaturreisen: Die Fahrtkosten sind nicht in der Gebühr enthalten. Eigene An- und Abreise. Wir empfehlen den Abschluss einer privaten Reiserücktrittsversicherung, da bei einer Abmeldung nach dem Abmeldeschlussdatum leider keine Gebührenrückerstattung erfolgen kann.

Kaum eine Stadt hat Günter Grass so geprägt wie Berlin. Hier lebte der Autor von 1953 bis 1972, nur unterbrochen von einem vierjährigen Aufenthalt in Paris. Die ersten lyrischen und dramatischen Werke sind inspiriert von den intensiven Berliner Jahren der Nachkriegszeit, in denen sich Grass vom Studenten der Bildhauerei zum erfolgreichen Nachwuchsautor und schließlich zu einem politisch engagierten Wortführer der Gruppe 47 entwickelte.
Obwohl Grass 1972 Berlin verließ, blieb er der Stadt privat und beruflich verbunden und suchte regelmäßig sein Haus in Friedenau auf. Ob in "Ein weites Feld", "Mein Jahrhundert" oder "Beim Häuten der Zwiebel", auch in späteren Werken kehrte der Autor literarisch in die deutsche Hauptstadt zurück, lotete Berlin autobiografisch sowie als vielschichtigen Erinnerungsort deutscher Geschichte aus.
Abmeldeschluss: 01.08.2019, Anmeldeschluss: 15.08.2019. Übernachtung mit Vollpension.
Eigene Anreise! Die Fahrtkosten sind nicht in der Gebühr enthalten. Wir empfehlen den Abschluss einer privaten Reiserücktrittsversicherung! Bei Abmeldung nach dem Abmeldeschluss wird die volle Gebühr fällig!
Weitere Kosten für Exkursionen können entstehen.

Status: Keine Online-Anmeldung möglich

Kursnr.: 192M73-015

Kursart: Bildungszeit

Beginn: So., 08.09.2019, 16:00 Uhr

08. Sep.. - 13. Sep. 2019, Anreise So, 08.09. bis 16:00 Uhr, Seminarbeginn 17.00 Uhr, Abreise Fr, 13.09. nach dem Mittagessen

Termine: 6

Kursort: Stiftung wannseeFORUM

Gebühr: 650,00 € (650,00 €)
Wenn Sie eine Ermäßigung nutzen möchten, melden Sie sich bitte persönlich mit Ihrem Nachweis an der Kasse im Bamberger-Haus oder in Ihrer Regionalstelle an.

Info:

Anmeldung über den Fachbereich Kultur möglich: kultur@vhs-bremen.de oder 0421-361 3656.

Wollen Sie sich diesen Kurs für Ihren nächsten Besuch merken? Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich und legen Sie ihn in Ihre Merkliste.



Teilnehmer*innen dieser Veranstaltung interessierten sich auch für:

Datum
Uhrzeit
Ort
Datum

08.09.2019

Uhrzeit

16:00 - 19:00 Uhr

Ort

Hohenzollernstraße 14, Stiftung wannseeFORUM

Datum

09.09.2019

Uhrzeit

10:00 - 17:00 Uhr

Ort

Hohenzollernstraße 14, Stiftung wannseeFORUM

Datum

10.09.2019

Uhrzeit

10:00 - 17:00 Uhr

Ort

Hohenzollernstraße 14, Stiftung wannseeFORUM

Datum

11.09.2019

Uhrzeit

10:00 - 17:00 Uhr

Ort

Hohenzollernstraße 14, Stiftung wannseeFORUM

Datum

12.09.2019

Uhrzeit

10:00 - 17:00 Uhr

Ort

Hohenzollernstraße 14, Stiftung wannseeFORUM


Seite 1 von 2

Info beachten