Yoga ist nicht gleich Yoga

Wir haben Yoga-Kurse mit unterschiedlichen Konzepten im Programm

© frankie's - Fotolia

Für viele bedeutet Yoga eine Form des Entspannens und der Stressbewältigung. Andere verbinden mit Yoga auch eine Lebensphilosophie und asiatische Weltanschauung. Yoga-Übungen fördern aber auch Muskelstärkung und Dynamisierung des Körpers. Falls Sie noch nicht wissen, an welcher Yoga-Richtung Sie sich orientieren möchten, haben wir die wichtigsten zusammengestellt. Lassen Sie sich außerdem von der Liste ausgewählter Kurse inspirieren!

Hatha-Yoga strebt ein Gleichgewicht an zwischen Körper und Geist durch die körperlichen Übungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama) und Meditation. Hatha Yoga wird als Verfahren der Entspannung und Stressbewältigung in der Gesundheitsförderung von Krankenkassen anerkannt, vorausgesetzt, die Lehrkräfte haben die zugelassenen Qualifikationen. Bei uns ist das in der Regel der Fall.

Kundalini-Yoga enthält im Gegensatz zum Hatha-Yoga oft dynamischere Bewegungsabläufe, verwendet aber auch ähnliche Körperübungen (Asanas). Die Meditation greift stärker auf Mantras (kurze formelhafte Wortfolgen) zurück. 

Dynamisches Yoga ist eine Kombination aus Schrittfolgen, Mudras (Fingerübungen), Mantras und bewusstem Atmen. Walken wird verknüpft mit Elementen des Kundalini-Yoga. Der Kursleiter hat eine Breathwalk Trainer- Ausbildung. 

Unsere Kursleiterinnen und Kursleiter haben eigene Yoga-Stile entwickelt, die sich nicht immer klassisch der einen oder anderen Richtung zuordnen lassen. Wir beraten Sie gerne, welcher Kurs am besten zu Ihren Wünschen und Bedürfnissen passt.

Zum Kontaktformular
Fachliche Beratung: Montag von 13.00 – 15.30 Uhr und Donnerstag 14.00 – 18.00 Uhr im Fachbereich Gesundheit Tel.: 0421 361-10819 oder gesundheit@vhs-bremen.de